Industriepark Abwasser-Monitoring

InfraServ Knapsack, Deutschland

 Die InfraServ GmbH & Co. Knapsack KG ist Betreiber des chemischen Industrieparks Knapsack in Hürth, südlich von Köln, und hat mit seinen zwei separaten Bereichen eine Größe von etwa 160 ha. Der Industriepark Knapsack zeichnet sich für Dienstleistungen in den Bereichen Energie, Infrastruktur und Abfallbeseitigung verantwortlich und ist gleichzeitig Betreiber der zentralen Kläranlage – mit Abwässern aus chemischer, pharmazeutischer und der Papierindustrie. Prozessdaten werden erfaßt, um einerseits den Verfahrensprozess zu optimieren und andererseits die Wasserqualität zu überwachen. 

Anforderungen 
Alle automatischen Probenehmer zur Überwachung der Wasserqualität werden im Freien betrieben. Aus diesem Grund wurden robuste, wetterfeste Probenehmer benötigt, die auch bei großen Temperaturschwankungen in der Lage sind die Proben bei konstant 4 °C zu halten. Die Probenehmer sollten vielseitig und einfach zu bedienen sein. Außerdem sollten lange Saugleitungen  kein Problem darstellen. Die Probenahme sollte sowohl zeit- als auch mengenproportional erfolgen können. 

Die Firma Eigen Messtechnik, der norddeutsche Vertriebspartner von Teledyne Isco, empfahl den Probenehmer Isco 4700  für diese harten Anforderungen. Der robuste und einfach zu bedienende Probenehmer wurde speziell für solche industriellen und komunalen Anforderungen entwickelt. Der Probenehmer Isco 4700 hat ein solides, doppelwandiges Gehäuse aus Polyethylen (LLDPE), das wetter- und korrosions-beständig und zudem umweltfreundlich ist. Die Kühlung sichert ein kräftiger, leistungsfähiger Kompressor. Die Innentemperatur von 4°C wird über drei Sensoren geregelt und der Temperaturverlauf kann bei Bedarf gespeichert werden. Der Probenehmer hat einen Betriebstemperaturbereich von (-29 – 49°C), so daß er sowohl in kalten Wintern als auch in heißen Sommern zuverlässig arbeitet. Durch die schnelle und einfache Programmierung läßt sich der Probenehmer leicht bedienen. Die leistungsfähige Peristaltikpumpe entnimmt Proben mit der empfohlenen Geschwindigkeit von 0.6 m/s bei einer max. Saughöhe von bis zu 8.3 m.   

Patric Holstein von InfraServ Knapsack ist von den Vorteilen seiner neuen Probenehmer überzeugt und mit den bisherigen Ergebnissen rundum zufrieden. 

  • Elektro-Lunz
  • Ponsel
  • Trios
  • AQUALABO Group
  • Orchidis Laboratory, the specialist of water analysis
  • Ijinus
  • DWA-Mitglied
  • deinlein-lunz auf facebook